Seit dem 26.02. ist es offiziell: Wir sind ausgezeichnet als „Beste Arbeitgeber in Baden-Württemberg“ und als „Beste Arbeitgeber im Consulting“! Der von Great Place to Work® ausgelobte Unternehmenswettbewerb „Deutschlands beste Arbeitgeber 2019“ war für divia ein voller Erfolg. Aber was genau macht uns so großartig? Und wie hat Great Place to Work® verglichen? Lesen Sie hier, was divia als Arbeitgeber auszeichnet.

Um am Wettbewerb von Great Place to Work® teilzunehmen, mussten sich Geschäftsführung und Team unterschiedlichen Aufgaben stellen. Zum einen wurde eine Umfrage bei den Mitarbeitern durchgeführt, die verschiedene Arbeitsplatz-Themenbereiche untersucht hat. Der Fragenkatalog hierzu kam von Great Place to Work® und machte durch den quantitativen Ansatz die Ergebnisse direkt vergleichbar mit den Branchen-Ergebnissen der letzten 5 Jahre.

Zum anderen wurde ein Kultur-Audit durchgeführt. Hier durfte die Unternehmensführung der Teilnehmenden (in unserem Fall waren das Christian Retz und Navin Mani, unsere beiden Geschäftsführer) ausführlich darlegen, wer die divia GmbH heute ist, wie sie entstanden ist und was hier für die Mitarbeiter im Einzelnen und das Team als Ganzes getan wird.

Und das konnte sich beides sehen lassen. In fast allen Teilbereichen der Befragung (Glaubwürdigkeit, Respekt, Fairness, Stolz und Teamgeist) bekam die divia als Arbeitsplatz Bestnoten aus den eigenen Reihen.

Absolute Top-Noten gab es für den Teamgeist. Wie man es schafft, aus der Belegschaft an zwei sehr unterschiedlichen Standorten, nämlich Stuttgart und Berlin, ein gemeinsames Team zu schmieden, das das Wir-Gefühl mit Stolz nach außen trägt? Wir haben bei unseren beiden geschäftsführenden Inhabern nachgefragt: „Unser Team-Building-Prozess beginnt bei der Personal-Auswahl. Natürlich gibt es auch bei uns eine gewisse Fluktuation der Mitarbeiter. Damit das divia-Gefühl in relativ gleichbleibender Qualität erhalten bleibt, müssen neue Mitarbeiter ins Team passen.“, so Navin Mani. „Stimmt. Diese Entscheidung treffen wir immer gemeinsam und mit Blick aufs Ganze. Darüber hinaus sorgen wir durch verschiedene Maßnahmen dafür, dass die verschiedenen Menschen, die bei uns zusammenfinden, lernen, sich immer besser zu ergänzen. Das ist ein bisschen wie ein gelungenes Gericht: die einzelnen Zutaten müssen perfekt aufeinander abgestimmt sein“, fügt Christian Retz augenzwinkernd hinzu.

Geschäftsführer Christian Retz bei der Preisübergabe am 21.3.2019 in KölnWerfen wir einen Blick auf das divia-Rezept: Die augenfälligsten Maßnahmen sind sicherlich die Team-Events, die, jeweils eines im Sommer und eines im Winter, meist im Verlauf von drei Tagen, das gesamte Team an einem Ort sammeln und hier Raum bieten für inhaltliche Arbeit, und persönliches Kennenlernen. Sie schaffen die Gelegenheit, den jeweils anderen Standort direkt zu erleben und gemeinsam mit den Kollegen aus dem üblichen Büroalltag "auszubrechen". Kanutouren, Orientierungsläufe, Seifenkisten-Bauen und -Rennen, Kochkurse und Kampfkunst – die Liste der gemeinsamen Aktionen an diesen Events ist lang und abwechslungsreich. Sie sind viele Dinge gleichzeitig: Team-Building-Maßnahme, Abwechslung und Herausforderung und nicht zuletzt auch eine besondere Form der Belohnung für gemeinsam erreichte Ziele.

Im alltäglichen Geschäft sind manche Maßnahmen etwas subtiler, aber nicht weniger wichtig: Regelmäßige Jour-Fixes informieren in großer Runde über die verschiedenen Projekte und geben so auch offiziell Einblick in die Arbeit der KollegInnen. Wer dann noch motiviert ist, die Mittagspause gemeinsam zu gestalten, dem stehen an beiden Standorten voll ausgestattete Küchen und Budget zur Verfügung. Die teils ambitionierten aber vor allem immer auch persönlichen Ergebnisse lassen sich mit „divialicious!“ zusammenfassen.

Navin Mani hierzu: „Wir haben unter dem Label ‚divialicious‘ die Eigeninitiative unserer Mitarbeiter aufgegriffen und das Kochen zur Team-Building- und Werbe-Maßnahme weiterentwickelt. Wir laden Mitarbeiter und Kunden an beiden Standorten dazu ein, gemeinsam zu kochen, zu essen und zu diskutieren. So entsteht schnell eine persönliche Ebene, die die Zusammenarbeit effizienter und angenehmer macht – ein echter Eisbrecher.“

Stuttgart oder Berlin: Es sind zwei Standorte eines Teams. Die Auszeichnungen „Beste Arbeitgeber in Baden-Württemberg“ und „Beste Arbeitgeber im Consulting“ werden daher an beiden Standorten gefeiert. Wer übrigens noch auf der Suche nach einem ausgezeichneten Arbeitgeber ist: divia is hiring!

Hier geht’s zu den freien Stellen!

Philipp von Schmeling

Über den Autor

Philipp von Schmeling schreibt im divia Blog zu Marketingthemen im IT- und B2B-Kontext. Sein aktueller Schwerpunkt liegt dabei auf der Inbound Marketing Methodik und Marketing Trends.